Aktuelle Beiträge

Lachen und Spielen ist...
Lachen und spielen empfiehlt sich sehr, wenn man gesund...
Spielhallenbesucher (Gast) - 5. Dez, 15:57
Grandios gemacht.
Richtig klasse. Hab hier mal ein Lesezeichen gesetzt. LG...
Spielcasinos in Salzwedel finden (Gast) - 5. Dez, 04:14
Super
lustiger und informativer blog
Dagligvarer på nett (Gast) - 22. Mai, 08:22
Super Idee
Wir verbringen oft ganze Pausen damit, gemeinsam zu...
UMS Capital (Gast) - 14. Aug, 15:11
Cooler blog
echt lustige stories, mehr davon (bitte)
Smeg (Gast) - 22. Apr, 10:41
Wow
Ein wenig lädiert sieht der Schirm ja schon aus....
Claus (Gast) - 31. Mai, 13:11
Tur mir leid,
ich bin f u r c h t b a r beschäftigt und muss...
Anobella - 19. Mai, 10:56
Und?
Immer nur woanders kommentieren geht aber gar nicht....
Giorgione - 19. Mai, 10:49

neologs grafik

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Harmonischer Jahresausklang

Smarf (telefoniert mit Anobella): Heißt das, Du bist nicht
in Mecklenburg-Vorpommern?
Anobella (nickt)
Smarf (wartet) (folgt den Schneeflocken vor dem Fenster mit den Augen)
Anobella (kaut Zotterschokolade)
Smarf (hat schon von anderen gehört, dass es anstrengend ist, mit Anobella zu telefonieren): Anobella? Bist du noch dran?
Anobella (nickt)
Smarf (verflucht seinen Impuls, anzurufen): Konntest du wegen der Reifen nicht fahren?
Anobella (schüttelt den Kopf)
Smarf (beherrscht sich) (würde am liebsten einfach auflegen) (zu gut erzogen): Also was jetzt, Kiki?
Kiki (zitiert Thomas Bernhard): Die Natur ist infam ... (legt den Hörer hin und nimmt ihr Buch hoch)
Smarf (fasst es nicht): K i k i! Herrgottnochmal, das ist doch ...
Anobella (schlägt sich gegen die Stirn) (nimmt den Hörer wieder auf): Schönes neues Jahr, Smarf!
Smarf: ... un-er-träg-lich!
Anobella (irritiert): Bitte?
Smarf (presst heraus): Dir auch, Kiki . (legt ächzend auf) (greift nach Wodka)
ElsaLaska - 30. Dez, 21:00

Elsa (nimmt Anobella den Hörer aus der Hand) (bellt hinein): Schönes Neues Jahr, Smarf! (wirft den Hörer auf die Gabel) (zu Anobella): Wir könnten eigentlich mal probieren, ob der Champagner gut ist. Ich bring dir ein Glas. Und ein Kaviarschnittchen. (schleicht in die Küche und kehrt mit einem Tablett zurück). Stört es dich, wenn ich ein bisschen stricke?
Anobella (grunzt und tastet nach dem Glas) (schweigt).
Elsa (seufzt behaglich und beginnt zu stricken) (schweigt)
Anobella (blättert um) (schweigt)
Das Telefon klingelt. Anobella schaut nicht auf.
Elsa (zieht den Stecker aus der Buchse): So einen harmonischen Jahresklang hatten wir lange nicht mehr.
Langes, harmonisches Schweigen.

noseback (Gast) - 31. Dez, 00:47

[Hohes gotisches Studierzimmer, draußen nacht]
Smarf [zu B.]: Heute habe ich das erste Mal mit Anobella telefoniert.
B [erstaunt]: Ihr bloggt euch seit einem Jahr fast um den Verstand und habt nie zuvor telefoniert?
Smarf [gnatzig]: Wir schufen monatelang eine grundsolide Basis für das perfekte Telefonat schlechthin.
B [vorsichtig]: Und? Was kam dabei heraus?
Smarf [indifferent; legt Hegel beiseite]: Grundsätzliches!
B: Zum Beispiel?
Smarf: Dass die Natur infam sei.
B. [ratlos]: Aha. Liegt sie damit richtig?
Smarf [dreht versonnen an einer Mozartkugel] Sie hätte heute und in tausend Jahren nichts Treffenderes sagen können.
Chor [zieht auf] Was soll ich, ein Fremdling in fremden Lnade , was soll ich , Gebieter, verhehlen, was sagen vor ihm, der so argwöhnisch ist?
Smarf [winkt ab] Ach komm! Der Drops ist gelutscht.
Chor [zieht schweigend ab]
Anobella - 31. Dez, 07:29

schön habt ihr das beide gestern gedichtet. sehr treffend ...!

*w i l l morgen fahren
**heute komplett eingeschneit. mitten in der stadt mit den 21 h e i ß e n quellen

Smarf - 31. Dez, 10:33

Was mich jetzt ein bißchen irritiert, Kiki,

ist, dass Du w i e d e r Zotter-Schokolade mümmelst. Die kürzlich versandte Tafel ist bzw. war für Elsa bestimmt. Und das stand auch deutlich auf dem Briefumschlag drauf. Ich kann die ja unmöglich künftig per Einschreiben mit Rückschein versenden.
Smarf
*Zotter - Bergkäse - Walnüsse - Trauben
Anobella - 31. Dez, 10:47

H u n d!

Smarf - 31. Dez, 14:10

Soll Elsa das jetzt s o interpretieren,

dass Du die Schokolade unterschlagen hast? Ja? Du öffnest Briefsendungen, die nicht für Dich bestimmt sind, durchsuchst den Inhalt, bereicherst Dich? Auf Kosten anderer? Nicht, das Elsa meine Schokolade nötig hätte, sie verschlingt Austern wie andere Leute Pommes mit Mayo, imitiert beim Champagnergenuss ein schwarzes Loch und wohnt mit castagir in einem Reihenhaus; dortselbst spielen sie die 80er Jahre-Neurosen nach.
Aber sie war als G e s t e gemeint, die Schokolade, verstehst Du das? Und es ist nur noch eine l e e r e Geste, wenn Du ihr jetzt den l e e r e n Briefumschlag weiterleitest.
Elsa (ohne Peilung): Was soll ich denn mit dem leeren Briefumschlag, Schnäuz?
Anobella (babyblaue Augen, Schokoladenflecken am Kinn und auf der Bluse): Ist er leer? Dann weiß ich auch nicht. Kam so bei uns an.
Elsa (wendet das Kuvert): Der ist schon geöffnet worden ...
Anobella (schamlos): Du meinst, der Postbote hat ihn geöffnet, die Schokolade den Inhalt rausgenommen und einfach so bei uns abgegeben? Das wäre ja unverschämt!
Elsa (argwöhnisch): Du hast nichts damit zu schaffen, nein?
Anobella (schüttelt heftig den Kopf)
Elsa (mit gerunzelter Stirn): Schnäuz! Sei ehrlich! Hast Du was damit zu tun?
Anobella (dankt dem Herrn auf Knien, dass das Telefon klingt): Hier bei Anobella, guten Tag? (verflucht den Herrn, weil er Smarf durchgestellt hat): Ach, Du bists nur ... ja, uns gehts gut ... nein, alles in Ordnung ... ob Schokolade angekommen ist? Du meinst, nochmal? ... Für Elsa? ... Also nicht das ich wüsste ... Du, ich habs eilig. Gleich ist Neujahr und morgen will ich auf die Autobahn. Und den Bernhard muss ich auch noch zu Ende lesen. Ja ... ich grüße sie. Tschüsstschüss! (legt auf)
Elsa: Das war Smarf?
Anobella: Ja, er lässt grüßen. Du ich muss jetzt für morgen packen. Ist noch was in der Post? Für mich, meine ich (räuspert sich)
Elsa (verflucht schon jetzt 2006): N e i n.

usw.usw.
Smarf
*Zotter mit Apfelessig
Anobella - 31. Dez, 15:29

ich liebe dich,

hund.
du bist so lustig.
hey, aber das ist ein scherz, gell, dass du nochmal schokolade geschickt hast. hier ist nix. es wäre auch keine gute idee, denn wie ich erst gestern schrieb, ich bin kein guter mensch und wenn die schokolade in meinem briefkasten wäre, würde ich sie auch essen.
mein vorschlag: schick elsa IHRE sachen doch bitte an IHRE adresse, dann gibts keine konflikte.
p.s. ich habe babygrüne augen
*schokoladeverschmierter mund
ElsaLaska - 31. Dez, 15:48

Ihr seid ...

die Nervensägen, die ich in meinem letzten Blogeintrag namentlich nicht genannt habe.

:)
Smarf - 1. Jan, 08:42

... an IHRE Adresse ...

Kiki, das ist eine interessante Idee, aber schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt. Ich kenne Elsas Adresse nicht. Sie ist unbekannt verzogen, in ein Reihenhaus und gibt dort die respektable Gattin, inklusive Seitensprung und allem.
Ich kenne nur den Ort, an dem Ihr Texte foltert Euren Luftkurort für schwindsüchtige Texte, die dort auf Vordermann gebracht und geheilt in die Gesellschaft entlassen werden.
Das bedeutet also, lass mich das zusammenfassen, die Fleurop-Arrangements für Elsa, die haben sie nie erreicht. Und die fünfzig glutäugigen, schwarzhaarigen Sklaven mit den geölten Muskeln, in den Händen silbergetriebene Schalen mit Achaten, Amethysten, Smaragden und Rubinen - die lungern noch in Deinem Vorgarten rum, ja?

Frohes neues. Usw.
ElsaLaska - 1. Jan, 15:37

Hehehe,

netter Versuch, smarf.

Neujahrsbussi! Und eins für dich, Schnäuz!

Trackback URL:
http://anobella.twoday.net/stories/1340163/modTrackback


anobella auf reisen
anobella empfiehlt
anobellas steiniger weg in den neuen medien
aus anobellas arbeitswelt
aus anobellas tagebuch
aus anobellas werkstatt
easy listening mit anobella
life on a spinning ball!
Rheinland-Pfalz an Belgien
watchanobella
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren